Institut

Bewusster leben und lieben

Biodanza Archetypen Training

Warum wir ein Biodanza-Archetypen-Training anbieten?

Wir sind beide tief von der sanften therapeutischen Wirkung von Biodanza überzeugt. Im Laufe der Jahre haben wir viele Beispiele dieser therapeutischen Wirkung auf Menschen miterleben dürfen. Margo hat die 12 Archetypen als Coachingsmodell entwickelt und gemeinsam haben wir dieses Modell dann umgearbeitet für Biodanza. Somit haben wir ein Werkzeug entwickelt, um zielgerichtet für Wachstum und Heilung arbeiten zu können. Die vier Zyklen bieten die Möglichkeit ganz konkret an einem oder mehreren Archetypen zu arbeiten oder sich die ganze Palette anzueignen und so die Früchte der Wachstumsarbeit ernten zu können.

Nach welchem Drehbuch lebst Du?

Lebst Du schon nach Deinem eigenen Drehbuch oder hältst Du immer noch das Drehbuch Deiner Ursprungsfamilie und Ursprungsumgebung ängstlich in den Händen?

Lebst Du Dein Leben oder lebst Du nach den Erwartungen Deiner Umgebung?

Jeder von uns lebt noch oft nach einem Drehbuch, das in der Kindheit als Reaktion auf das Zusammenleben mit den Eltern und der nächsten Umgebung entstand. Unsere Fähigkeiten und Möglichkeiten wurden damals beurteilt, eingeschätzt, beschämt und bewertet.

Dieses Drehbuch ist oft ein angstbesetzter und schambesetzter Ausgleich für frühe Verletzungen. Wir versuchen für unser Leben ein Schema zu finden, das uns Sicherheit gibt und uns für den alten Schmerz weniger empfänglich macht.

Solange wir dieses Skript unbewusst und unbearbeitet ausagieren, bleibt die Verletzung bestehen und sie wird weiter mit dickeren Schutzschichten umhüllt. Angst, Scham und Schuld sorgen dafür, dass wir uns dem Drehbuch entsprechend verhalten.

Wenn wir das Drehbuch als Metapher verstehen, dann schließen wir das Tor zur Heilung der alten Verletzungen auf. Die Vorstellung, dass eine Drehbuch einen Archetyp darstellt, lässt uns unser Drehbuch nicht mehr bekämpfen, sondern anerkennen und auf eine höhere Ebene heben.

Oft ist die Vorstellung hilfreich, dass man sich seine Eltern, seine Lebensumstände ausgesucht hat, weil man damit etwas erreichen wollte. Mit dieser Einstellung übernehmen wir die Verantwortung dafür, dieses Drehbuch gewählt zu haben. Eine zunächst einschränkend oder sogar destruktiv erscheinendes Drehbuch wird verwandelt, wenn wir den in ihm enthaltenen Archetyp sehen.

Wer solltest du sein?

- Wie begrenzt Dein Drehbuch Dein Leben?
- Was könnte das Geschenk Deines Drehbuches sein?

Das Biodanza-Archetypen-Training bringen Dich Deinen Antworten näher.

Was sind Archetypen?

- Auf unserer Lebensreise helfen uns innere Lehrer, welche die Phasen unserer Reise veranschaulichen.
In unserem Kurs untersuchen und erleben wir diese inneren Lehrer:
den Unschuldigen, den Verwaisten, den Krieger, den Geber, den Suchenden, den Zerstörer, den Liebenden, den Schöpfer, den Herrscher, den Magier, den Weisen und der Narr. Jeder lehrt uns etwas, jeder ist für eine Phase der Reise bezeichnend.

- Die inneren Lehrer sind Archetypen, die uns seit Anbeginn der Zeiten begleitet haben. Wir sehen sie in den immer wieder auftretenden Bildern von Kunst, Literatur, Mythos und Religion; wir wissen, dass sie archetypisch sind, weil man sie überall auf der Welt und zu allen Zeiten findet.
- Wenn ein oder mehrere Archetypen in unserem Leben nicht aktiv sind, werden Stufen übersprungen. Wenn wir zum Beispiel keinen Krieger haben, entwickeln wir keinen Plan, um mit einem Problem fertig zu werden. Wenn wir keinen Weisen haben, übersehen wir die Lektion, die die Situation uns lehren könnte. Oder wir drücken die Schattenformen des Archetypes aus: Anstatt einen Plan zu machen, geben wir anderen die Schuld. Und anstatt die Lektion zu lernen, verurteilen wir uns und andere.
- Die Reise durch die zwölf Phasen ist ein archetypischer Vorgang, der uns hilft, wertvolle Fertigkeiten für den Alltag zu entwickeln.

Wie kannst Du mit Biodanza Deine Archetypen leben?

- Sobald wir bereit sind, von allen zwölf Archetypen zu lernen, können wir sie im Verlauf eines einzigen Tages oder auch nur einer einzigen Stunde erleben. Und dafür bietet Biodanza eine perfekte Möglichkeit.
- Nehmen wir einmal an irgendetwas läuft schief, Du wirst zum Beispiel krank oder Dein Arbeitsplatz oder Deine Beziehung ist gefährdet. In den ersten paar Minuten möchtest Du das Problem nicht wahrhaben (Unschuldiger), aber dann kehrt Dein Optimismus zurück und Du machst Dich daran, die Situation zu analysieren. Als nächstes fühlst Du Deine Ohnmacht und Schmerz, aber dann bittest Du andere um Hilfe (Verwaister). Du mobilisierst Deine Ressourcen und entwickelst einen Plan, um mit dem Problem fertig zu werden (Krieger). Bei der Durchführung achtest Du auch darauf, welche emotionale Unterstützung Du und andere brauchen (Geber). Du sammelst Informationen (Suchender), lässt Illusionen und falsche Hoffnungen los (Zerstörer) und gehst neue Verpflichtungen ein, etwas zu ändern (Liebender) um eine Lösung zu präsentieren (Schöpfer). Das heißt, Du siehst die Krise als Möglichkeit zu wachsen und Dich zu entwickeln und Du handelst dem entsprechend. Sobald Du die Krise bewältigt hast, überlegst Du Dir auch, wie Du zu Ihr beigetragen haben könntest (Herrscher); wenn Du diesen Anteil erkennst, dann tust Du etwas dafür, um diesen Teil von Dir zu heilen (Magier), damit Du Dich nicht wieder in dieselbe Schwierigkeit begeben wirst. Oder Du heilst einen Teil von Dir, an deren Entstehung Du keinen Anteil hattest. So siehst Du, was aus der Situation zu lernen ist (Weiser). Dann kannst Du das Leben wieder genießen (Narr) und seinem Fluss vertrauen (Unschuldiger).
- In Biodanza beschäftigen wir uns jeweils mit zwei Vivencias mit jedem Archetyp. Wir können sie körperlich erfahren und so jeden Archetypen in unserem Leben aktivieren. Jedes Wochenende “tanzen” wir drei Archetypen.

Drei große Lebensabschnitte: Vorbereitung, Reise und Rückkehr

Vorbereitung

Die ersten vier Archetypen helfen uns bei der Vorbereitung auf die Reise. Wir beginnen in der Unschuld und vom Unschuldigen lernen wir Optimismus und Vertrauen. Nach dem “Fall”, das heißt nach der Vertreibung aus dem Paradies, werden wir zu Verwaisten, die vom Leben und vor allem von Menschen, denen sie vertrauten, enttäuscht, verlassen und betrogen wurden. Der Verwaiste lehrt uns, selbst für uns zu sorgen und uns diesbezüglich nicht auf andere zu verlassen.
Zunächst aber fühlt er sich so macht- und hilflos, dass er sich mit anderen zusammentut, um zu überleben und einander zu helfen. Wenn der Krieger in unser Leben tritt, lernen wir, uns Ziele zu setzen und Strategien zu entwerfen, um sie zu erreichen; diese Strategien verlangen fast immer, dass wir Disziplin und Mut entwickeln. Wenn der Geber aktiv wird, lernen wir, für andere und schließlich auch für uns selbst zu sorgen.

Diese vier Eigenschaften:

- Optimismus, die Fähigkeit, sich zwecks gegenseitiger Unterstützung mit anderen zusammen zu tun,
- Mut, für sich und anderen zu kämpfen,
- Mitgefühl und
- Fürsorge in Bezug auf sich und andere
stellen die elementaren Fähigkeiten dar, um in der Gesellschaft leben zu können. Dennoch fühlen wir, obwohl wir alles für ein moralisches und erfolgreiches Dasein in der Welt gelernt haben, uns fast immer unzufrieden.

In der Vorbereitung geht es darum, dass wir lernen ICH zu sagen. Am Anfang gibt es keine Grenze zwischen ICH und der Umgebung. Allmählich jedoch lernen wir uns selbst und die Welt um uns herum wahr zu nehmen und lernen das Ich und die Anderen kennen. => Große Themen sind Sicherheit und Verantwortung.

Die Reise

Wir beginnen uns nach jenem unfassbaren Etwas zu sehnen, das größer ist als wir selbst und uns zufriedenstellt und werden zu Suchenden. Wenn wir den Aufruf beantworten und uns auf die Reise machen, stellen wir fest, dass wir Entbehrung und Leid erleben, denn der Zerstörer nimmt viel von dem weg, was uns wesentlich erschien. Die Einweihung durch das Leiden wird jedoch durch eine Einweihung in den Eros und in die Liebe ergänzt, wenn wir uns in Menschen, Projekte, Orte oder in eine Arbeit verlieben. Diese Liebe ist so stark, dass sie nach Bindung drängt - und wir sind nicht mehr frei (Liebende(r)). Der Schatz, der aus dieser Begegnung mit Tod und Liebe erwächst, ist die Geburt des wahren Selbst. Der Archetyp des Schöpfers hilft uns dieses Selbst in der Welt auszudrücken, und bereitet uns darauf vor, ins Königreich zurückzukehren. Die vier Fähigkeiten des Suchens, Loslassens, Liebens und Erschaffens lehren uns den elementaren Prozess, unser altes Selbst aufzugeben und das Neue zu erschaffen.

Die drei großen Fragen der Reise lauten: “Was will ich, mit wem und wo?”
Die Reise ist der Teil unseres Lebens, in dem wir unsere Arbeit finden und mit der wir für unseren Lebensunterhalt sorgen. Es ist auch der Lebensabschnitt, in dem wir unseren Platz auf dieser Erde und unsere(n) Lebensgefährten(in) finden. => Die großen Themen sind Identität und Authentizität.

Die Rückkehr

Bei unserer Rückkehr stellen wir fest, dass wir die Herrscher unseres Reiches sind. Wenn wir unseren neuen Weisheiten entsprechend handeln und unserer neuen Identität treu sind, beginnt das verödete Land zu blühen. Wenn der Magier in unserem Leben aktiv wird, lernen wir uns und andere zu heilen und zu verwandeln, so dass das Königreich ständig erneuert wird.
Solange wir unsere Subjektivität nicht konfrontieren, sind wir nicht völlig erfüllt und glücklich; deshalb hilft der Weise uns zu erkennen, was Wahrheit wirklich ist. Wenn wir lernen unsere Subjektivität und die Einengung durch Illusionen und unbedeutende Wünsche los zu lassen, können wir einen Zustand der Nicht-Fixiertheit erreichen, in dem wir frei sind. Wir sind dann bereit uns für den Narren/Närrin zu öffnen, und lernen, froh im Augenblick zu leben, ohne uns um morgen zu sorgen.

Diese letzten Errungenschaften - die Übernahme der völligen Verantwortung für das eigene Leben, die Verwandlung und Heilung von uns und anderen, Nicht-Fixiertheit und die Verpflichtung zur Wahrheit, die Fähigkeit zur Freude und Spontanität - sind die Belohnung für unsere Reise.

Die Rückkehr ist die Ernte in unserem Leben. Wir ernten alles, was wir im Sommer unseres Lebens gesät und wachsen haben lassen. Dies ist der Teil des Erntefestes. => Die großen Themen sind Macht und Freiheit.

Verteilung der Themen über die vier Seminar-Wochenenden

Vorbereitung

Wochenende

Haupt Thema

Verbindungs Thema

Archetyp

1

Sicherheit

Unschuldige(r)

1

Sicherheit

Verwaiste(r)

1

Verantwortung

Krieger(in)

2

Verantwortung

Gebende(r)

Reise

Wochenende

Haupt Thema

Verbindungs Thema

Archetyp

2

Identität

Suchende(r)

2

Identität

Zerstörer(in)

3

Authentizität

Liebende(r)

3

Authentizität

Schöpfer(in)

Rückkehr / Frei werden

Wochenende

Haupt Thema

Verbindungs Thema

Archetyp

3

Macht

Herrscher(in)

4

Macht

Magier(in)

4

Freiheit

Weise(r)

4

Freiheit

Narr(in)

Daraus ergeben sich die Haupthemen der verschiedenen Wochenenden:

1. Sicherheit
2. Verantwortung
3. Authentizität
4. Freiheit

Kosten

Das Biodanza Archetypen-Training kostet 880 €.

Anmeldung

Die Anmeldung muss schriftlich erfolgen.
Bitte hierzu die entsprechenden Anmeldeunterlagen anfordern.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Wir bitten daher um rechtzeitige Anmeldung.

Seminarvoraussetzungen

Das Seminar hat keine besonderen Voraussetzungen und ist hervorragend für den Einstieg in Selbsterfahrung und Tantra geeignet. Das Seminar ist offen für Frauen, Männer und Paare.