Institut

Bewusster leben und lieben

"Kraft der Spuren Deiner Lust"

Die Magie des Schwertes ist das Thema dieses Wochenendes. Ein Schwert war, in Zeiten als es noch im täglichen Leben verwendet wurde, ein magisches Instrument. Magisch, weil es vom Schmied im Feuer und in der Weißglut in einem komplizierten Transformationsprozess geformt, geschärft und verziert wurde.

Dieses Schwert gab dem Besitzer Macht und Sicherheit, um seinen Weg zu gehen und mit der Schneide klare Verteilungen zu machen. Das Schwert ist deshalb ein Symbol für Vitalität, Stärke, Elan, Feuer und Lebenskraft.

Genau diese Elemente wollen wir in diesem Wochenende untersuchen und erfahren. Dies kann sich sehr unterschiedlich manifestieren. Der eine braucht vielleicht viel Zeit, um seine Spur überhaupt zu finden, die andere befindet sich womöglich auf einer Überholspur. Beide benötigen die Qualitäten des Schwertes um ihren Weg, wie zum Beispiel Wünsche zum Ausdruck bringen, Freude zu leben, Verlangen und Lust zu erwecken, gehen zu können.

Der Weg zur Lust ist an diesem Wochenende nicht nur magisch, sondern auch lustig. Es macht Spaß, den Weg abzustecken, den Feuerplatz festzulegen und das Feuer anzumachen und vielleicht unsere Sehnsüchte zu entzünden. Wir werden unser ganz eigenes Schwert schmieden und das ist nur möglich im geschützten Feuer der Gruppe. Die Klinge wird Dir die Kraft geben, um auf die richtige Spur Deiner Lust zu kommen. Und wenn Du das in diesem Wochenende geschafft hast, dann kannst Du es nachher immer wiederholen. Du wirst dann anfangen, damit zu spielen und Du wirst neue Spuren und Kerben mit Deinem Schwert hinterlassen, die Dich vital und lustvoll sein lassen, Du wirst kreativ und affektiv im Leben stehen und mit anderen Menschen in Kontakt sein. Deine Spuren werden sich irgendwann in der Transzendenz auflösen.

Das magische Schwert steht mit dem Element Luft in Verbindung und symbolisiert die Fähigkeit, Illusionen und falsche Ideologien zu durchschneiden. Es bietet uns die Möglichkeit, die vielen Facetten des menschlichen Geistes auf Klarheit hin zu überprüfen.

Das Schwert besitzt die feurige Kraft der Intuition. Es ist die Fähigkeit, eine Wahrheit und das Reale in einer Situation zu erkennen, ohne auf das rationale Denken zurückgreifen zu müssen. An diesen Punkt kann sich Dein Schwert selbst verändern. Vielleicht in ein Musikinstrument, in einen Stab der Weisheit, in eine Fackel der Erleuchtung oder in eine Füllfeder schöpferischer Weisheit.

Dieser Weg ist wie eine Wanderung durch ein Labyrinth und steht für die Reise der Seele in unbekannte Territorien. Ein Labyrinth wird häufig als Bild für einen Einweihungsweg verwendet. Denn wenn tiefgehende Transformation ansteht, werden wir vielfach an die geheimen Plätze unseres Geistes geführt. Sei bereit, Dich sanft und liebevoll für eine erweiterte Sicht des Lebens zu öffnen.

Anmeldung

Die Anmeldung muss schriftlich erfolgen.
Bitte hierzu die entsprechenden Anmeldeunterlagen anfordern.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Wir bitten daher um rechtzeitige Anmeldung.

Seminarvoraussetzungen

Das Seminar hat keine besonderen Voraussetzungen und ist hervorragend für den Einstieg in Selbsterfahrung und Tantra geeignet. Das Seminar ist offen für Frauen, Männer und Paare.

Teilnehmerstimmen zum Seminar

von Steffi

Lieber Paul , liebe Margot ,
nun ist schon wieder eine ganze Woche vergangen , es waren für mich absolut intensive drei Tage mit euch und ich bin euch so dankbar , dass ich dabei war.
Ihr habt innerhalb kürzester Zeit in der Gruppe ein harmonisches familiäres Miteinander bewirkt und aus einer geplanten größeren Gruppe eine Kleingruppe so tief inspiriert, dass wir alle das Gefühl einer tiefen Gemeinschaft hatten.
Die Themen waren tiefgehend , der Aufbau zur Intimität behutsam, achtsam.
Der Freitag zum beschnuppern und kennenlernen von seiner Intensität genau stimmig, nicht zu viel, nicht zu wenig, Lust auf mehr war garantiert. Der Samstag mit den drei vivencias genial aufeinander aufgebaut, Musik immer wieder Überraschungen dabei. Der Aufbau zur Massage mit einem Kribbeln im Bauch , sanft und achtsam, so dass jeder , also auch ich in den vollen Genuss kommen durfte.
Was mir an euch so gefällt ? Das authentische Auftreten , ihr vermittelt so wir ihr seid , ohne zu verstellen.
Ihr habt mich professionell geleitet und mit Schutz geboten, ich habe mich geborgen und behütet gefühlt , so dass ich alles voll genießen konnte, dafür sage ich euch von Herzen danke.
Der Alltag ist grau und belastend und somit spüre ich immer wieder gerne in meine Erinnerungen hinein.
Ich freue mich euch bald wiederzusehen und zu spüren
Eure Steffi

von Bernhard

Biodanza "Kraft der Spuren deiner Lust"
Liebe Margo und lieber Paul,
Ihr habt das wunderbar gemacht. So wie das Seminar aufgebaut war, wie es von euch geleitet wurde, genau das habe ich an diesem Wochenende so gebraucht. Sich spüren, loslassen, lachen, Spaß haben und aber auch Tiefe haben, das war für mich sehr stimmig. Ein großes Lob an Euch. Natürlich haben aber auch die anderen Teilnehmer dazu beigetragen, dass die Energie entstehen und wirken konnte. Ich bedanke mich nochmal auf diesem Wege ganz ganz herzlich bei Euch. Ihr seid zwei wunderbare Menschen.
Eine liebevolle Umarmung

von Gerhard

Liebe Margo, lieber Paul,
danke für dieses Biodanza Wochenende bei „Kraft der Spuren deiner Lust". Ich kann nur wiederholen, was ich auch schon in der Endrunde gesagt habe.
Es war eine wunderbare Zeit, wo ich meine Lust an der Bewegung, im Tanz ausleben konnte. Ich ließ mich berühren und war berührt. Obwohl ich ja nun kein Jungspund mehr bin, konnte ich meine Lebendigkeit spüren und mich darüber freuen. Die herzliche Verbundenheit mit allen Teilnehmern, die Achtsamkeit in unseren Begegnungen und der tantrische Spirit hat dazu beigetragen, dass dieses Wochenende noch lange nachwirken wird.
Ich wünsche euch alles Liebe, Namaste

von Wolfgang aus Marktoberdorf

Das Tantrische Biodanza-Wochenende 28.-30.10 mit Paul und Margo war für mich sehr heilsam, erkenntnisreich, harmonisch und belebend. Dank der kompetenten und einfühlsamen Leitung konnte ich in tiefe Prozesse eintauchen. Gleichzeitig durfte sich das Neue auf spielerische und leichte Weise integrieren. Gerne nehme ich wieder an einem Biodanza-Seminar mit Paul und Margo teil.