Institut

Bewusster leben und lieben

Seminar “Tantra-Massage für Frauen & Männer”

“Absichtslose & sinnliche Berührung”

Der Körper wird im Tantra als der Tempel der Seele verehrt und er wird in der Tantra-Massage sensibilisiert und geöffnet für die feinsten Berührungen. Eine Massage die Dein Herz berührt, die Dich verzaubert und Dein innerstes Wesen berührt. In einer Atmosphäre aus Kerzenlicht, Duftöl und meditativer Musik lernen wir sinnliche Berührungen zu schenken, die ganz entspannen und uns das Gefühl geben, ganz angenommen zu sein. Für den Schenkenden geht es vor allem um das "Wie" der Berührung, um absichtslose Berührung und Einfühlungsvermögen.

Der Empfangende wird angeleitet, sich ganz zu entspannen und sich ganz fallen zu lassen. Die energetische Verbindung von Sex- und Herz-Zentrum wird aufgebaut und im ganzen Körper verteilt. Du erfährst die heilende Kraft der ganzheitlichen Berührung von Körper, Geist und Seele. Ein ganz besonderes Erlebnis.

Was bewirkt die Tantra-Massage?

Die ganzheitliche und zärtliche Berührung erfüllt unsere tiefe Sehnsucht nach absichtsloser liebevoller Berührung. Der Körper erfährt ein tiefe Ruhe und Ausgeglichenheit und ist total wach, erfrischt und lebendig. Dieses Wohlgefühl im ganzen Körper stärkt das Selbstwertgefühl. Du fühlst Dich angenommen, wie Du bist, frei und kraftvoll.

Seminarvoraussetzungen

Das Seminar hat keine besonderen Voraussetzungen und ist hervorragend für den Einstieg in Selbsterfahrung geeignet. Das Seminar ist offen für Frauen, Männer und Paare.

Teilnehmerstimmen zum Seminar

von Vera Baden aus Bad Neuenahr

Liebe Hanne, lieber Charly, Birgit und Marc, unter Eurer grandiosen Leitung durfte ich ein Tantra-Massage-Seminar der ganz besonderen Klasse erleben! (vom 08.-10.04.)
Ganz lieben Dank von Herzen!
Eure achtsame und liebevolle Art stellte alles in den Schatten, was ich bis dahin bereits an Tantra erlebt und erfahren habe!
Und ohne die Großzügigkeit von Eva und Peter hätte ich mir dieses Seminar nicht erlauben können... - Ich bin Teilnehmerin des offenen Jahres-Trainings und durfte kostenfrei den Damenanteil im Massage-Seminar verstärken ;o)
Euch beiden ganz besonderen Dank, schon alleine, dass Ihr mit Eurem Institut und Eurer Philosophie so vielen Menschen Heilung ermöglicht, die es für sich entdecken und die sich diesem Abenteuer anschließen.
Hanne und Charly ist es innerhalb weniger Stunden gelungen, eine so vertrauensvolle Atmosphäre zu zaubern, dass nicht nur bei mir ganz unglaublich schöne und heilsame Prozesse in Gang gesetzt wurden.
Mein Berührt-Sein davon ist immer noch sehr präsent und wirkt sehr intensiv nach!
Auch speziell ein neuer Kontakt zu einer anderen Teilnehmerin (neben den anderen JT-Teilnehmerinnen, die auch dieses großzügige Angebot des Instituts genutzt hatten) machen mich um sehr Vieles reicher!
Ich fühle mich ganz unglaublich reich beschenkt! und freue mich auf weiterhin viele liebevolle Kontakte/Seminare mit Euch.
Danke! Danke! Danke!
Von Herzen umarmt und grüßt Euch alle Vera

Christian aus München

Lieber Peter, liebe Hannelore, das Tantra-Seminar am 20.-22.5. war mein drittes Seminar bei eurem Institut. Ich schätze vor allem die Feinspürigkeit, die Langsamkeit und das "So sein können wie ich bin" in euren Seminaren. Das Seminar war sehr bereichernd, ich fühlte mich sauwohl innerhalb der Gruppe und auch von euch gut geachtet, geschätzt und integriert. Es waren zwei Tage, die dem Körper und der Seele sehr gut getan haben. Bis zum nächsten Mal ... Christian

Harald

Ich danke allen für die interessante Zeit mit Euch. In den Seminaren durfte ich mich weiterentwickeln und endlich auch mein inneres Kind spüren und lachen hören. Hierzu ein Ausschnitt aus einem Interview mit Pater ANSELM GRÜN -Stellungnahme zu den Vorgängen in Eschenau zum Thema Liebe - Liebe ist natürlich ein Allerweltswort: Jeder Mensch sehnt sich danach, zu lieben und geliebt zu werden. Mit dieser Sehnsucht macht er wunderbare Erfahrungen, aber auch enttäuschende. Ziel dieser Erfahrungen ist, dass ich in mir eine Quelle entdecke, dass ich selbst Liebe bin. Wenn ich nach dieser Qualität lebe, wird mein Leben erfüllter.

Kerstin

Liebe Hannelore, lieber Peter! Herzlichen Dank für das sehr anrührende, berührende und manchmal auch aufrührende Wochenende bei euch. Ich fühle mich reich beschenkt, frei und glücklich. An diesen Tagen lernte ich, meine Weiblichkeit anzunehmen und zu genießen. Das hört sich so selbstverständlich an, ist es aber nicht! Endlich wurde etwas in Gang gesetzt, was nicht mehr rückgängig zu machen ist. Zum Glück! Früher dachte ich immer: Leben ist Kampf. Später und ganz besonders nach diesem Kurs bemerkte ich, das stimmt so nicht! Es ist eher ein Fliessen im Strom der Emotionen. Das Basisgefühl, der "Kiel" ist des Pudels Kern. Deshalb standen Achtsamkeitstraining und Ressourcenorientierung bei euch immer im Mittelpunkt. Ich möchte mit meinem Eintrag in das Gästebuch all jenen Mut machen, denen es nicht so leicht fällt, sich für ein Seminar bei euch zu entscheiden. Denen es so geht wie mir vor einer Woche. Man braucht schon etwas Mut und besonders viel, wenn man sich wie ich, allein auf "den Weg begibt". Euer Kursangebot ist für alle gemacht, die den "Autopilotmodus" als Lebensform unbefriedigend finden und die womöglich erkannt haben, dass Glücklichsein oft weniger mit den äußeren Umständen und mehr mit den inneren Zuständen zu tun hat. Es ist für alle gedacht, die die Magie des Lebens in ihrer ganzen Fülle erfahren und gestalten wollen. IT S MY LIFE! Ich werde als weise alte Dame sagen können: ich habe geliebt und definitiv gelebt! Ganz besonders herzlich möchte ich mich bei allen Teilnehmern bedanken. Ich habe mich sehr geachtet, behütet und sicher gefühlt. Diese Wertschätzung gebe ich an alle, besonders meine Partner und Partnerinnen zurück. Gern hätte ich mit euch noch mehr Zeit verbracht. Habt ihr Lust auf ein Wiedersehen? Liebe Grüsse und Küsse von der fliegenden Kerstin Namaste

Joseph

Es war meine erste Begegnung mit Tantra, also ging ich unvoreingenommen aber mit froher Erwartung in dieses Seminar ...... und es berührte mich viel mehr als ich mir je erwarten konnte. Das mag an meinem "Geschick" liegen die richtigen, wundervollen Partner für die Übungen gewählt zu haben oder gewählt worden zu sein - meinen Dank an euch. Oder es lag an den Seminarleitern, die in fantastischer Professionalität die Tage abgewickelt haben, vielleicht auch an die wunderbare positive Energie innerhalb der Gruppe. Wahrscheinlich aber ist es ein Mix von allen. Ich kann nur jeden empfehlen, egal ob Single oder Paar dieses Seminar zu besuchen, denn Sinnlichkeit wird nachher sicher neu definiert, im positiven Sinne. Wie schön doch Berührung ohne Absicht ist, wie sinnlicher, tiefer und respektvoller sie dadurch wird. Es ist einfach traumhaft. Die vielen (Glücks)Tränen während der Übungen sind wohl der beste Beweis dafür. Die Musik, der Raum ..... vieles ist noch vor meinem geistigen Auge, wie die netten Teilnehmer die ich dort kennenlernen durfte ...... Danke für 2 unvergessliche Tage Joseph

französische Linde

Tanzen, tanzen, tanzen und auftanken – und absichtslose Berührung erleben – mit dem Gedanken und Wünschen bin ich auf das Seminar gefahren und es ist so viel mehr daraus geworden. Man erkennt Zusammenhänge so klar, weil man sie fühlt – auch wenn sie Angst machen. Und man lässt Empfindungen zu, die man sonst nie zulässt. So viel aus meiner Kindheit ist in mir hochgestiegen - aber mein Kind durfte in einer so vertrauten Umgebung schlafen – das hat ihm gut getan. Mein nächster Schritt ist irgendwann das Seminar „Heilung für das innere Kind“, wenn ich den Mut dazu gefunden habe. Ein Foto von meinem französischen Baum werde ich mir aufstellen – Symbolcharakter… :-) Was mich sehr berührt hat, ist, dass bei einem „Bayrisches Urviech“ eine Schranke durchbrochen worden ist, die es vielen – auch mir - möglich gemacht hat auf ihn zuzugehen. Meinem Massagepartner Nr. 2 muss ich noch sagen warum in mir eine Abwehrhaltung war. Ich hatte das Gefühl, dass die Wahl nicht absichtslos war – und so können Berührungen auch nicht absichtslos geschenkt werden - kann mich natürlich auch täuschen. Du bist ein netter und auch sehr hübscher, offener Mensch. Du bist OK. Ich muss Dir nur deutlich machen, dass ich keinen Mailkontakt möchte und du auch sonst nicht versuchen sollst einen Kontakt herzustellen. Danke. Beim Heimfahren hat mir das Wetter geholfen – es hat außen geschüttet und gewittert und in mir auch – ich hätte nicht nur außen den Scheibenwischer gebraucht sondern auch innen - aber es war nicht nur der Schmerz, der in mir hochgestiegen ist sondern auch viel, viel Freude und Liebe und Dankbarkeit. So wie das Gewitter, durch das ich durchgefahren bin – Blitz und Donner – nicht nur Bedrohung und Gefahr sondern auch Licht - Energie – Naturgewalt – Schönheit. Ein Wochenende ist eindeutig zu kurz – vielleicht schaffe ich es nächsten Sommer einmal auf ein längeres Seminar – mit eingeplanter Nachwirkzeit – ohne gleich ins Alltagsleben zurückzukehren. Das möchte ich dringend allen empfehlen, die noch nie ein Seminar mitgemacht haben und das lesen. Danke Peter für Deine persönlichen Worte – ich werde die Kraft finden meine Bedürfnisse in meinem Leben zu klären und zu mir zu stehen. Ich bin noch nicht wieder angekommen in meiner hektischen Welt - und so vieles ist ungesagt geblieben. Danke an die, die schon wissen warum - mein Herz ist voll -… und DANKE, dass es Euch gibt – Dicker (tantrischer) Schmatz – falls der existiert – und sonst habe ich ihn gerade erfunden ach ja - was ich noch sagen wollte :-), :-) D!!!

Edgar

Liebe Hannelore, lieber Peter, vielen Dank für das wunderschöne Massageseminar auf dem Knaubenhof, welches Ihr beide so wunderbar gestaltet und geleitet habt. Für mich waren das meine erste intensive Erfahrungen mit Tantra und es hat mich überwältigt und zu tiefst berührt und bewegt. Deshalb einen besonderen Dank an Dich Peter, dass Du mir noch so kurzfristig die Teilnahme ermöglicht hast. Liebe Barbara und Ramona Ihr habt mir großes Vertrauen und Achtsamkeit entgegengebracht, für das ich mich bei Euch recht herzlich bedanken möchte. Ebenso möchte ich mich auch bei allen Seminarteilnehmerinnen und Teilnehmer bedanken für Eure Offenheit und Euer Vertrauen. Es hat mich absolut beeindruckt, wie eine Gruppe in einer so kurzen Zeit der Begegnung in dieser Form zusammenwachsen kann. Durch diese neue Erfahrung habe ich viele neue Werkzeuge sammeln könne, welche mir im täglichen Leben bestimmt von großem Nutzen sein werden um Alltagssituation besser zu meistern. Aber ich glaube, dass ich noch ganz am Anfang eines neuen, spannenden Weges stehe und da Eure Seminarangebote so vielfältig sind, war das mein erstes, aber bestimmt nicht das letztes Seminar welches ich mit Euch erleben möchte. Auf ein hoffentlich baldiges Wiedersehen Namasté Edgar