Institut

Bewusster leben und lieben

Intimität

im Alltag

Intimität

Wir möchten an dieser Stelle die Wünsche und Sehnsüchte von Teilnehmern/Teilnehmerinnen aus einer Übung vom Seminar “Die Kunst intim zu sein für Paare” veröffentlichen. A young couple kissing

• Absichtslose Zärtlichkeiten
• Sich gegenseitig die gegenwärtigen Gefühle und Wünsche sagen
• Mit Dir im Restaurant zu sitzen und nicht zu wissen, was Du unter Deinem Minirock trägst.
• Im warmen Wasser von meinem Partner gehalten und bewegt zu werden, dabei die Augen schließen und mich völlig versinken in mir und dem Wasser und mit meinem Partner.
• Sich sagen was verletzt.
• Ich möchte wissen, was Dich bewegt, vor allem auch, wenn es Dir mal nicht gut geht.
• Ich wünsche mir tagsüber öfter mal gehalten zu werden von Dir.
• Ich möchte, dass meine Frau mehr über ihre Gefühle und …. spricht.
• Ich möchte wichtig sein, für Dich. Denkst Du so viel über mich nach, wie Du über Deine Arbeit nachdenkst?
• Über Träume sprechen und sie umsetzen.
• Ich möchte, dass Du mir durch das Haar fährst.
• Ich möchte mit Dir oft Liebe in der Natur machen.
• Dich in der Dusche abseifen.
• Ich wünsche mir öfter absichtslose Intimität.
• Ich möchte mit Dir schweigen und in Deine Augen schauen.
• Sich Zeit nehmen, Massagen zu geben und auch anzunehmen.
• Gemeinsam nackt die Wohnung putzen.
• Ich möchte mal mit Dir essen gehen.
• Nackt in der Hängematte liegen und Zeit haben.
• Ich möchte mit Dir zusammen leben.
• Ich wünsche mir jeden Tag Sex, bzw. Berührungen, durch die ich auftanken kann.
• In arbeitsreichen Zeiten den anderen bewusst wahrnehmen durch ein Lächeln oder ein Streicheln am Kopf.
• Ich wünsche mir Küsse auf dem ganzen Körper.
• Nein sagen, Grenzen zeigen.
• Gemeinsam in den Himmel schauen und alle Gefühle und Gedanken äußern.
• Meinen Partner (oder mich) mit Schokocreme einschmieren und dann ganz langsam die Schokocreme genießen.
• Ich wünsche mir Küsse.
• Lange feuchte Küsse.
• Ich wünsche mehr Nähe, wenn ich Ruhe haben will.
• Tanzen zu zweit, zu Hause und die Lust dabei spüren.
• Ich möchte, dass meine Frau die Führung beim Sex ab und zu übernimmt.
• Kuscheln vor dem Kamin.
• In Löffelchenstellung einschlafen.
• Duftendes Schaumbad mit Sekt und Musik.
• An einen See fahren, verschwiegener Platz und sich in der Natur gegenseitig verwöhnen.
• Ich möchte angesehen werden, gesehen werden.
• Ich wünsche mir Blicke, Gesten, ein Lächeln, um die Zuneigung ohne Worte genießen zu können.
• Zeit fürs Liebemachen einplanen und Platz herrichten.
• Drück mich, wenn Dir danach ist. Immer!
• Auch wenn nur kurz Zeit ist, nackt ausziehen und sich gegenseitig spüren.
• Ich möchte begehrt werden.
• Dich einfach nur schlafend anschauen dürfen.
• Ich wünsche mir, über sexuelle Wünsche noch mehr zu sprechen.
• Ich möchte mit Deinen Brüsten gestreichelt werden.
• Ich möchte, dass Du mit mir ein Seminar leitest.
• Ich wünsche mir Momente, in denen wir uns berühren und alles andere ausschalten.
• Feste Zeiten fürs Kuscheln mit ‚open end’ bewusst planen (Termin) und auch einhalten.
• Einen Nachtspaziergang- Sterne anschauen- und ein Glas Sekt im Mondschein mit meinem Schatz trinken.
• Ich möchte mit meinen Gefühlen und Vorstellungen ernst genommen werden.
• Ich mag es, wenn Du mich berührst, umarmst oder intensiv anschaust.
• Ich möchte Deinen Hunger nach mir und Deine Lust auf mich sehen.
• Sonne und Meer und mit Dir Sex im Wasser.
• Schwächen zeigen und mich zumuten.
• Sich noch mehr bewusst werden, was wir aneinander haben.
• Dir ganz lange und ganz tief in die Augen sehen.
• Felsen, Meer, Kerzen, Rotwein.
• Ich achte jeden Tag auf intime Momente bei mir und im Kontakt mit meiner Partnerin.
• Abwechselnde Wunschzeit für jeden von uns beiden.
• Tiefe innige Blicke über den Tag verteilt.
• Ich kreiere mir mit meiner Partnerin einen intimen Raum 2x die Woche für eine halbe Stunde.
• Ich integriere bewusste Intimität in meinem Leben und erlaube mir mit mir intim zu sein.
• Bei Begegnungen Küsschen, streicheln, in den Arm nehmen.
• Ich mag es, wenn Du meine Anwesenheit suchst, auch wenn ich beschäftigt bin.
• Ein Gespräch pro Woche zu verabredetem Zeitpunkt zum Thema: ‚Wofür brauche ich viel Mut, es Dir zu zeigen?’
• Öfter einfach so von Dir am Lingam berührt zu werden.
• Mit all meinem Kummer oder meiner ganzen Freude dem anderen tief in die Augen blicken zu dürfen.
• Ich wünsche mir einmal am Tag die Bewusstheit in intimen Kontakt mit mir zu kommen und mich intensiv zu spüren.
• Kuscheln auf einer Sommerwiese.
• Ich möchte achtsam berührt werden.
• Nach dem Duschen überall eingeölt werden.
• Nach dem Duschen den anderen einölen.
• Massage an der Lieblingsstelle, wechselweise.
• Frühmorgens mit ungekämmten Haaren und zerdrücktem Gesicht geweckt zu werden.
• Ich wünsche mir noch mehr Zeit für gegenseitige Berührungen.
• Ich möchte Dich in den Armen halten.
• Sage mir öfters, was Du an mir magst, körperliche Ebene, geistige Ebene, Charaktereigenschaften, Fähigkeiten, Kenntnisse, auch wenn Du denkst, dass es für mich nicht viel bedeutet oder ich es nicht gerne höre.
• Einmal die Woche eine Tantramassage bei Kerzenschein.
• Sich Rücken an Rücken lehnen, wenn wenig Zeit ist.
• Ich wünsche mir, dass Du aussprichst was Dir gut tut.
• Einen speziellen Raum einrichten, wo wir uns zusammen zu ganz bestimmten Tagen achtsam begegnen können.
• Nackt mit Dir spazieren gehen.
• Dass Du mir liebevoll durch die Haare streichst.
• Nach dem Duschen meinen Lingam trocken reiben.
• Zärtlichkeiten und Liebe nicht nur im Bett, sondern auch an ungewöhnlichen Orten.
• Innige Küsse mit geschlossenen Augen.
• Ich möchte mit Dir herumalbern.
• Ich wünsche mir, dass Du mir was Schönes ins Ohr flüsterst.
• Ich wünsche mir mehr Zeit, wo ich abtauchen und nur den Augenblick genießen kann.
• Ich mag es, wenn wir im Gespräch erkennen, dass wir genau das Gleiche meinen, uns geistig ganz nahe sind.
• Tanze für mich.
• Ich möchte, dass mein Mann bei intimen Gesprächen ernsthaft bleibt.
• Schöne Dinge öfter miteinander tun.
• Ich möchte, dass wir mehr lachen dürfen beim Sex.
• Romantische Massage.
• Ich möchte an Dir schnüffeln und beschnüffelt werden.
• Ich wünsche mir mehr bewusstes Wahrnehmen von Zeit für Intimität im Alltag.
• Ich wünsche mir wieder feste Termine für Begegnungen.
• Ich komme nach Hause. Du siehst mich und rufst: ’Bleib da so stehen, wo Du bist.’ Dann kommst Du schnell, umarmst mich und küsst mich.
• Ein eigener abgetrennter Raum, der nur für intime Begegnungen betreten werden darf. Das Eintreten in diesen Raum bedeutet bewusst der temporäre Austritt aus dem Alltag. Ausstattung, Einrichtung und Musik etc. darf nirgendwo sonst vorkommen.
• Ich möchte ganz zart Dein Gesicht küssen.
• Ich möchte mit Dir Pläne schmieden können, ein Ziel haben, das nur uns betrifft.
• Ich möchte Dir beim Nacktessen lange in die Augen schauen.
• Sich dem Partner so zu öffnen ohne sich selber aufzugeben.
• Sich im Alltag öfter sexy und verführerisch zeigen.
• Die Lust miteinander zu spielen ausleben.
• Ich wünsche mir täglich eine ausgesprochene Wertschätzung.
• Dich weinen sehen zu dürfen.
• Ich wünsche mir, dass Du mir verrätst, was Du Dir im Bett wünschst.
• Stundenlang Deine Füße küssen.
• Dich am ganzen Körper eincremen.
• Picknick im Wald und heimlich auf einen Hochsitz klettern.
• Ich wünsch mir ein ganz zartes Spiel im Intimbereich.
• Ich möchte Dich sanft umschlingen wie eine Schlingpflanze.
• Nackt in einem See baden.
• Ich möchte, dass ich Dich überall berühren darf ohne Angst, dass Du nichts spürst.
• Ich wünsche mir mehr Zeit mit Dir. Mehr Zeit ist mehr Liebe und Leben, mehr intimes und intensives Liebesleben.Umarmung1