Intensivseminar „Beziehung ist (k)ein Kinderspiel“

Do. 21.03. 20:00–So. 24.03.2019 16:00

Eva Puhm und Peter Kammermeier

 

Seminarzentrum Sonnenstrahl

Sebastian-Kneipp-Str. 1

88353 Kißlegg

Telefon  07563/189-0

info@hotel-sonnenstrahl.de

www.seminarzentrum-sonnenstrahl.de

 

Fragen an:  info@bewusster-lieben.de

Video zu den Ursachen für die Probleme in Beziehungen und Sexualität

Probleme in der Beziehung

Warum gehen so viele Beziehungen auseinander?

Warum gibt es soviel Stress und Streit in Beziehungen?

Warum sind wir nicht in der Lage Situationen liebevoll zu lösen?

Probleme in der Sexualität

Warum gibt es soviel Frust und Unzufriedenheit in der Sexualität?

Warum wird so wenig Sexualität gelebt?

Warum fällt es uns so schwer über sexuelle Wünsche zu sprechen?

Mangel und Hoffnungslosigkeit

Liebesglück

Am Anfang der meisten Liebesbeziehungen fließt die Liebe und Sexualität in Fülle und nährt die Paarbeziehung. Das Paar ist glücklich und geht eine intensive Partnerschaft ein.

Im Laufe der Beziehung verändern sich durch äußere Einflüsse (Kinder, Beruf) und durch innere Einflüsse (Bedürfnisse werden nicht mehr erfüllt und alte Verletzlichkeiten tauchen auf) der Herzenskontakt und die Sexualität.

Unterschiedliche Bedürfnisse

Der Konflikt, der durch die unterschiedlichen Bedürfnisse von Liebeskontakt und Sexualität in vielen Paarbeziehungen entsteht, führt meist zu Streit und Rückzug.

Das Resultat dieser Entwicklung ist letztendlich ein erheblicher Mangel in den Herzensbegegnungen und in den sexuellen Erfahrungen.

Liebes-Geschäfts-Beziehung

Aus Liebesbeziehungen werden Geschäftsbeziehungen und die Paare leben aneinander vorbei mit viel beschäftigt sein in der Arbeit  und mit Hobbies. Oftmals bricht dann eine(r) aus der Beziehung aus oder beide stellen die Beziehung in Frage.

Was sind die Ursachen?

Das Paar sucht meist die Ursachen im Alltag oder im Gegenüber. Die Wurzeln liegen jedoch jeweils in BEIDEN Partnern selbst. Beide versuchen den anderen zu verändern, um die eigenen Bedürfnisse erfüllt zu bekommen.

Was muss sich verändern?

Der erste Schritt ist, zu erkennen, dass beide an sich selbst etwas ändern müssen. Es braucht Bewusstsein für die eigene Geschichte und für die eigenen Themen und Verletzlichkeiten.

Im zweiten Schritt müssen sich beide auf den Weg machen, die eigenen inneren Ängste, Blockaden, Widerstände, Hindernisse, Nicht-Spüren-wollen sanft anzuschauen, zu spüren und aufzulösen.

Raus aus den Schutzmustern

In diesem Seminar wollen wir grundlegende alte Beziehungsmuster sichtbar machen, die viele Paare daran hindern, lebendig und liebevoll miteinander umzugehen.

Diese Beziehungsmuster machen auf Dauer jede Liebe kaputt und verhindern lebendiges Wachstum. Es ist so unendlich wichtig und wertvoll, „dahinter“ zu schauen und zu verstehen, was da eigentlich abläuft.

Beziehung ist meist „ein Kinderspiel“, d.h. es laufen unbewusste Schutzprogramme, die einen daran hindern, das eigene Leben und die Beziehung zum Partner/zur Partner wirklich zu genießen. Wir zerstören die Liebe, wenn wir den Partner beschuldigen, auf Distanz gehen, uns verschließen und unsere Wahrheit nicht mitteilen.

Beziehung sollte „kein Kinderspiel“ mehr sein, sondern der bewusste, achtsame und liebevolle Umgang von wachstumsbereiten Menschen.

Miteinander in Verbindung kommen

Du lernst im Seminar mit sanften und sicheren Kommunikationsstrukturen Dich zu zeigen, wirst spürbar für Dein Gegenüber und so kann neues Vertrauen und Intimität entstehen.

Erst wenn Ihr beide WIRKLICH füreinander sichtbar werdet, könnt Ihr Intimität und Nähe erfahren.

Wachstumsimpulse für eine lebendige Beziehung

Dieses Seminar ist eine ganz hervorragende Möglichkeit der eigenen Beziehung ganz neue Wachstumsimpulse zu geben. In dem Seminar erarbeiten wir wichtige Grundlagen für eine lebendige Beziehung voller Wachstum, Achtsamkeit und Liebe. Wir lernen 100% Verantwortung zu übernehmen, die eigene Wahrheit zu spüren und zu zeigen und die Bereitschaft, uns in unseren verletzlichen Gefühlen zu zeigen. Wir schauen uns alte Muster an, die uns daran hindern im Fluss der Liebe zu bleiben.

Im Seminar zeigen wir Wege auf, um die alten Muster zu erkennen und Schritt für Schritt auszusteigen. Dies schafft den Rahmen um einander mit mehr Liebe, Achtsamkeit und Authentizität zu begegnen. Wir werden viele “Werkzeuge” und Übungen vorstellen, die ein positives Wachstum der Beziehung fördern.

Blockaden sichtbar machen und auflösen

Wir wollen wesentliche unbewusste Strukturen und Angewohnheiten in Übungen sichtbar machen, mit denen wir Intimität und Nähe in Beziehungen vermeiden, indem wir uns abschneiden oder verschließen. Manchmal wissen wir einfach nicht, wie wir intim sein können, obwohl wir es wirklich wollen. Wir werden im Seminar ganz neue Möglichkeiten für Intimität kennen lernen, und erfahren, was uns daran hindert, in die Intimität zu gehen und darin zu bleiben.

Es geht darum zu erkennen, wann Du Nähe sabotierst und wie Du trotzdem in jenen Situationen offen und in Verbindung bleiben kannst. Du lernst, während Du in der Begegnung bist, weiter Deine Wahrheit zu spüren, sie mitzuteilen, lebendig zu bleiben in Deiner Verspieltheit und Leidenschaft. Du kannst Dich sogar in Deinen Ängsten und dunkleren Seiten zeigen, statt Dich abzuschneiden und zurückzuziehen.

So kannst Du erfahren, durch alte Abwehrmuster hindurchzugehen, die Deine intimen Liebesbeziehungen in der Vergangenheit sabotiert haben.

Warum die Regulierung des Nervensystems wo wichtig ist.

Säuglinge werden bei einer Stresssituation von der Mutter oder dem Vater getröstet, im Fachjargon heißt das Wort ‚reguliert‘. Wenn die Mutter, der Vater adäquat reagiert, dann beruhigt sich das Nervensystem des Säuglings bald. Im Laufe ihrer Entwicklungsgeschichte lernen sich Kinder dann selbst zu regulieren. Kinder im Kindergarten können schon einiges an Stress selbst regulieren, aber sie werden immer wieder erwachsene Personen brauchen, um wieder ins nervliche Gleichgewicht kommen zu können.

Je besser ein Mensch gelernt hat sich selbst zu regulieren, umso glücklicher wird er/sie sein Leben leben können. Bei vielen Erwachsenen ist sichtbar, dass sie praktisch alles über sich selbst wissen und verstehen, aber dass sie dennoch nicht glücklich sind, weil sie sich nicht ausreichend selbstregulieren können. Oftmals sind diese Erwachsenen mit Eltern aufgewachsen, die sich selbst nicht gut regulieren konnten und damit ihren Kindern dies auch nicht geben konnten.

Was ist Selbstregulation?

Selbstregulation ist die Fähigkeit,  sich bei Triggern mit emotionaler Ladung selbst zu beruhigen, sich zu erholen und entspannen zu können. Du kannst Impulse fühlen und kontrollieren und wenn nötig zurückstellen. Du kannst mit Frustration umgehen und Ziele zu verfolgen. Du bist in der Lage eine Pause zwischen der Triggersituation und Deiner Reaktion zu machen, um eine bewusste Entscheidung zu treffen.

Wenn Du das kannst, dann erfährst Du mehr Glück in Deinem Leben. Ohne Selbstregulation kann Dein Leben durch Deine Reaktionen sehr anstrengend werden.  Wir zeigen Dir Techniken Deine Selbstregulation zu trainieren und Du wirst  erleben, wie sich eine gelungene Selbstregulation anfühlt.

Was ist Fremdregulation?

Bei der Fremdregulation sind wir darauf angewiesen, dass eine andere Person (meist der Trigger-Auslöser) uns beruhigt. Wir sind nicht in der Lage uns zu stabilisieren und unser Nervensystem zu entspannen.

Im Beziehungssitautionen zeigt sich dies darin, dass wir es schwer aushalten, wenn unser Gegenüber  zurückgezogen oder wütend auf uns ist. Wir brauchen es, dass unser Gegenüber sich beruhigt, sich uns wieder öffnet und sich uns liebevoll zuwendet. Erst dann kann sich unser Nervensystem wieder beruhigen und wir entspannen uns.

In solchen Situationen sind wir darauf angewiesen, dass uns das Gegenüber durch sein Verhalten beruhigt, wie sind daher „fremd-reguliert“. Wenn beide in der Beziehung  sich nur fremdreguliert beruhigen können, dann wird es manchmal sehr schwierig, dass die Beziehung sich wieder stabilisiert und Verbindung, Liebe und Harmonie entstehen kann.

Die Fähigkeit der Selbstregulation ist daher sehr wichtig, um einfach und schnell wieder in einen liebevollen Kontakt mit Dir und Deinem Gegenüber zu kommen.

Welches Bindungsmuster hast Du?

Wenn Du in Deiner Beziehung immer wieder die gleichen unangenehmen Erfahrungen machst, dann hat dies viel mit Deinem Bindungsmuster zu tun, denn die gehören zu den stabilsten Mustern in Deinem Leben.

Dein Bindungsmuster, egal ob es sicher, unsicher vermeidend, unsicher ambivalent, desorganisiert, traumatisiert ist, prägt Deine Erwartungen und Vorstellungen, wie Beziehung geht.

Wir vermitteln Dir mehr Einsicht über Deine Bindungsmuster und danach kannst Du bewusster alte Muster erkennen und flexibel verändern, sodass sie adäquat zur heutigen Beziehung passen.

Sichere Bindung

Bei einer sicheren Bindung hat man das Grundgefühl, dass alles gut gehen wird und dass man verbunden ist. Man kann sich entspannen, wenn man in Kontakt mit einem Menschen ist und wenn man alleine ist. Konflikte werden als Teil des Lebens erfahren. Durch ihre intakte Selbstregulation können diese Menschen auch besser mit Stress umgehen.

Menschen, die ein sicheres Bindungsmuster haben, sind spielerisch, lachen viel und sind mit einem Partner zusammen, weil sie sich lieben und nicht weil sie Angst vor dem Alleinsein haben.

Unsichere vermeidende Bindung

Menschen mit diesem Bindungsmuster wirken oftmals abweisend in der Partnerschaft. Sie haben ein starkes Autonomiebedürfnis und können nur schwer um Unterstützung bitten oder sich verletzlich zeigen. Dadurch fühlen sich ihre Partner oftmals einsam.

Sie haben gelernt, dass das Innenleben nicht wichtig ist und haben dadurch wenige Erinnerungen an ihre Kindheit. Diese Menschen fühlen sich mit anderen Menschen nicht stark verbunden. Sie regulieren sich selbst in ihrer Höhle, wenn sie Stress haben. Dementsprechend stellen sie wenige Forderungen an ihre Partner und kritisieren ihre Partner kaum.

Unsichere ambivalente Bindung

Menschen mit diesem Bindungsmuster sind mit ihrer Aufmerksamkeit meist bei anderen Personen und nicht bei sich selbst. Diese Menschen haben ständig das Gefühl zu wenig zu bekommen und sind daher eher fordernd und nörgeln an ihren Partner herum. Alleinsein oder der Rückzug des Partners kann großen emotionalen Stress auslösen.

Wenn diese Person auf einen Menschen trifft, der ein unsicheres, vermeidendes Bindungsmuster hat, dann kommen beide in die Probleme. Der eine möchte immer mehr Kontakt und der andere möchte nicht zu viel Kontakt.

Desorganisierte Bindung

Diese Bindungsmuster entstehen beim Kind, wenn die Hauptbezugsperson sowohl Liebe und Schutz gab, als auch viel Furcht ausgelöst hat. Wenn diese Kinder erwachsen sind, dann ist Intimität und Nähe immer noch an großer Angst gekoppelt.

Dieser Mensch möchte sehnt sich sehr nach Nähe, kann sie jedoch nicht gänzlich zulassen und lebt somit in einem ständigen Dilemma und in Not. Eine Beziehung mit einem desorganisierten Bindungsmuster ist häufig geprägt von Dramen.

Traumatische Bindung

Wenn eine Bindung unter traumatischen Umständen entsteht, wie zum Beispiel in Mißbrauchssituationen, dann sind diese Menschen über das Trauma verbunden. Sie fühlen sich dann endlich von jemand verstanden, der ebenfalls so ein Trauma erlebt hat.

In dieser Beziehung, wie in jeder anderen auch, braucht es ein sehr starkes Reflektieren über die traumatische Verbindung, die man oftmals idealisiert. Wird nicht darüber reflektiert und emotional damit gearbeitet, dann kehrt sich die Beziehung, eben wegen der Verbindung über ein Trauma gegen beide Partner. Die Liebe verändert sich dann in den Kriegsschauplatz.

Wir möchten Dich in die Fülle Deiner Beziehung einladen

Das Intensiv-Seminar „Beziehung ist (k)ein Kinderspiel“ bereichert und belebt die Beziehung und schafft völlig neue Grundlagen für eine verständnisvolle, liebevolle und wachstumsreiche Beziehung voller Lebendigkeit.

Seminarvoraussetzungen

Das Seminar ist offen für einzelne Frauen, Männer und Paare. Wenn Du mit Deinem Partner/Deiner Partnerin kommst, kannst Du/Ihr auch entscheiden, alle Übungen zusammen zu machen. Als Paar bekommt Ihr die Unterstützung der Seminarleitung für Eure Prozesse, um Euren weiteren Weg für das Wachstum Eurer Beziehung zu finden.

Teilnehmerstimmen

Petra

Hallo
vielen, vielen Dank, das wir die Möglichkeit hatten, an dem Seminar“Beziehungen ist (k)ein Kinderspiel“ teilnehmen zu dürfen. Ich war sehr überrascht, wie leicht es mir gefallen ist, mit anderen Leuten in KOntakt gehen und gleichzeitig bei mir sein zu können. Auch als Paar sind wir wieder zusammen gerückt und wild entschlossen, das Gelernte auch in den Alltag zu übernehmen. dicke Herzensgrüße
Petra

Susanne aus München

Liebe Eva, lieber Peter und alle, die mit mir an dem Seminar „Beziehung ist (k)ein Kinderspiel“ teilgenommen haben, als absolute Seminaranfängerin und anfangs ziemlich skeptisch und zurückhaltend, wird mir das letzte Wochenende für immer in zauberhafter Erinnerung bleiben. Ich habe mich so wunderbar aufgehoben gefühlt bei Euch, ich durfte sein, wie ich bin, und es war eine sehr schöne und wertvolle Erfahrung für mich zu erleben, wie nah ich anderen Menschen innerhalb von nur zwei Tagen kommen kann. Ich bin stolz auf mich, dass ich mich öffnen und einlassen konnte, und danke allen, die mich aufgefangen haben. Ich fühle mich ausgeglichen und stimmig mit mir selbst, ich bin immer noch voller Glück und Lebenslust und Energie – und die kommen nicht von außen, sondern aus mir. Danke!
Susanne

Andreas

Ein Seminar mit sehr viel Achtsamkeit und keinem Zwang . Die Zuwendung der Seminarleiter kam immer zur richtigen Zeit. Mich hat es wieder ein Stück näher zu „Gott“ bzw. meiner Seele bzw. zu mich selbst gebracht.—Andreas

Detlef aus Karlsruhe

Tief berührt, voller Liebe und Dankbarkeit, gehe ich nun den Weg in einen neuen, bewußteren Lebensabschnitt – so wie ich es mir vom Seminar „Beziehung ist (k)ein Kinderspiel“ gewünscht hatte, überrascht von der Tiefe der Begegnung mit mir und anderen.
Namasté

Rabea aus Süden

Ich war am Wochenende mit meinem Partner beim Kurs Beziehung ist (k)ein Kinderspiel und bin immer noch erstaunt wie sehr diese Seelenarbeit mich doch berührt, nacharbeitet, in Bewegung bringt. Ich habe die Ruhe, Dinge in meinem Leben anschauen zu können (mit und ohne Partner) als sehr wertvoll empfunden. Für unsere Beziehung bedeutet das Seminar, dass wir uns näher gekommen sind, dass wir uns bewusst wahrnehmen konnten. Es ist so schwierig, all das, was an diesem Wochenende passiert ist, hier in Worte zu fassen – das kann man nur fühlen.
Michael und Andrea waren wunderbare Leiter und haben mit ihrer Erfahrung immer weitergeholfen, Anregungen gegeben, aber uns in jedem Moment die Verantwortung für uns gelassen und das fand ich besonders schön.
Ich kann es nur empfehlen, das Seminar selbst einmal zu machen.
Herzlichen Dank und viele Grüsse.

Edmund aus Wutöschingen

Ich war vergangenes Wochenende mit meiner Partnerin beim Seminar Beziehung ist (k)ein Kinderspiel und möchte mich hier nochmal ganz herzlich für dieses Seminar bedanken besonders bei Michael und Andrea deren Liebe für uns und ihre Arbeit deutlich zu spüren war.

Helmut aus Salzburg

NAMASTE ist die höchste Form des Dankes.
Liebe Eva und lieber Peter ich danke aus tiefstem Herzen für dieses Wochenende. Es ist wieder einmal sehr viel bei und mit mir geschehen. Alte Wunden und Muster kamen ans Tageslicht und wurden mir erst richtig bewusst. Mit euerer liebevollen und einfühlsamen Art ist es mir auch gelungen diese Wunden zu heilen. Jetzt ein paar Tage später, wo ich wieder voll im Alltag bin, kann ich dies genau spüren. Ich übernehme zwar nach wie vor für Vieles in meinem Leben die volle Verantwortung, fühle mich aber nicht mehr schuldig. Ich kann das Leben noch mehr geniessen.
In diesem Seminar durfte ich soviel Achtsamkeit, Wertschätzung, Geborgenheit, Absichtslosigkeit, Leichtigkeit, Freundschaft, Dankbarkeit, Glück, Zufriedenheit, Romantik, Zärtlichkeit und Liebe erfahren, dass ich genügend Kraft und positive Energie habe, dies auch meiner wundervollen Partnerin zu teilen.
Ich liebe meine Frau
Ich liebe meine Kinder
Ich mag unsere Tiere
und ich liebe das LEBEN !!!
Danke auch allen Kursteilnehmern für all die Liebe und positiven Erfahrungen, an die ich gerne immer wieder denke. Ihr alle und die Seminare bei Bewusster-lieben seid eine meiner größten Ressourcen, wo ich mir viel Kraft und Energie holen kann.
Ein Leben ohne Liebe ist einsam, ein Leben ohne Hoffnung ist grausam, ein Leben ohne Vertrauen ist leer. – Aber ein Leben ohne gute Freunde wäre kein Leben mehr !!
Danke und liebe Grüße von Helmut

Gerd aus Ingolstadt

Liebe Eva und lieber Peter,
vier Tage sind jetzt vorbei seit dem Seminar „Beziehung ist (k)ein Kinderspiel“ und noch immer tanzt in mir alles. Es waren drei sehr nachhaltige Tage in einer wunderbaren Gemeinschaft. Das „tobende“ Kind in mir hat jetzt ein Gesicht bekommen, ich kann es endlich direkt ansprechen und versuche es mit den von Euch erhaltenen Hilfen immer besser zu „bändigen“. Danke nochmals an alle aus der Gruppe, insbesondere das abschließende Ritual hat mir viel von und in mir gezeigt. Dieses Seminar ist super geeignet für jeden, der einen Einstieg in die tantrische Beziehung zu sich und anderen erspüren will. Liebe Grüße an alle, Gerd.

Luise aus Ackendorf

liebe Eva, lieber Peter
dieses Wochenende ist nun längst vorbei-aber es klingt und wirkt nach und macht glücklich Ich stand mit all meiner Erfahrung und einer 3jährigen Beziehung an einer Wegkreuzung , mußte mich entscheiden und der letzte Hoffnungstropfen war die Hilfe von Außen, wie auch immer die wohl aussehen mag —
Ich dachte ;ich hatte all meine Vergangenheit ziemlich aufgearbeitet- ich wurde gerüttelt und geschüttelt -himmel-hochjauchzend-zu Tode betrübt –doch nicht aufgearbeitet –
aber jetzt bei Euch mit Eurer Hilfe kam Heilung -Leben- und Liebe in unsere Beziehung – es gibt wieder ein WIR
Ich weiß jetzt, wo mein Weg – unser Weg hinführt — Ich möchte Danke sagen – in die Welt rufen – und es jedem nur empfehlen – egal ob Beziehung oder nicht Danke Euch Beiden – wir sehen uns wieder —
Danke luise

Frank aus Ackendorf

Liebe Eva, lieber Peter,
24.09. ein Tag, ein Datum — das ich in meinem Leben nie wieder vergesse — der Beginn einer Reise zum ICH zum WIR -Der Kampf um eine Beziehung – die für mich eigentlich in Ordnung war-der anstehende Verlust meiner Partnerin-die Angst; DAS SIE DIESMAL WIRKLICH GEHT –aber ich hatte eine Mauer aufgebaut-stärker als jeder Festung , ich war geschützt vor diesem Schmerz- und wenn……
jetzt vergangenes Wochenende habt ihr Peter und Eva es geschafft- meine Mauern brökkeln zu lassen- richtige riesen Löcher sind darin und mir geht es gut-ich fühle ,ich lebe und fühle –ich fühle, ja auch den Schmerz der Verletztheiten….aber jetzt , ich habe Werkzeug von Euch bekommen und schmunzel – mein Umfeld merkt-irgendwas ist los gewesen bei mir .. was besonders gutes ……ich verneige mich vor Euch – ich bedanke mich , für das was ihr mir von mir wieder zurück geben konntet — und es war nur ein Stück , aber ich komme wieder , denn ich glaube , meine Reise zu mir und zu meiner Partnerin hat jetzt erst begonnen..Danke für ALLES Frank

Jürgen aus Stuttgart

Dieser Schritt zu meinem ersten Seminar dieser Art, war ein langer und zögerlicher. Es war ja auch meine allererste Erfahrung in dieser Richtung. Aber, ich habe es nicht bereut und bin nun froh über meine positive Entscheidung. Denn was ich mit euch erfahren durfte, ist von grosser Bedeutung für mich geworden. Ich habe durch euch gelernt mich besser zu öffnen, wie ich es nie für möglich gehalten hätte. Ich durfte so viel Nähe und Freundlichkeit von den Teilnehmern erfahren und konnte mich öffnen, wo ich vorher noch blockiert war. Dieses Seminar hat mir einen neuen Weg aufgezeigt, den ich nun beharrlich weitergehen werde, weil es für mich der Weg in die richtige Richtung ist. Hiermit möchte ich mich auch nochmals bei allen bedanken für dieses schöne zusammensein und die Freude, die wir dabei hatten. Dir Peter, danke ich ganz besonders für die wunderbare Führung durch diese Reise der Gefühle mit den wunderschönen Erlebnissen und der genialen Musik, die uns alle so begeistert hat. Bei dir und deiner Musik, konnte man sich in Geborgenheit einfach fallen lassen. Möge das Leben so weitergehen in der Erkenntnis „bewusster leben und lieben.“

Evi aus Augsburg

Ich habe ein Gefühl mitgenommen von meinem 2. Seminar, das mir viel gibt. Ich fange an, mich besser zu verstehen u. spüre, dass dies der Beginn eines erfüllteren Lebens sein kann. Für die liebevollen, achtsamen u. verständnisvollen Begegnungen danke ich allen Teilnehmern. Die CD, die ich mitnahm bringt mir die Erinnerung an die schönen Stunden zurück. Danke Peter für dieses Erlebnis.

Roland aus Pforzheim

Dank „Abenteuer Beziehung“ bin ich wunderbaren Menschen begegnet. Der Nachhall diese Seminars in mir ist phänomenal. Ich werde diesen Weg weiter gehen. Egal wohin er mich führt, es wird gut und richtig sein, denn ich bin es der sich findet. Ich freue mich auf viele Begegnungen auf dieser Reise mit bekannten und neuen Gesichtern und neuer Liebe. Ich wünsche euch stets das Lied auf den Lippen: It’s my life. Danke euch allen, ganz besonders Peter, Almut, Regina, Jürgen, Gloria, und….und….und Hannelore.

Bernd aus Bretten

Vergeblich versuche ich Worte zu finden, für das was beim „Abenteuer Beziehung“ am Wochenende mit mir geschehen ist. Umgeben von Menschen bei denen ich mich geborgen, sicher und wohl fühlte, durfte ich aufsteigen in das Universum meiner Gefühle. Danke für den Raum der mir gegeben wurde und für die Führung in die ich mich voller Vertrauen fallen lassen konnte. Vielen Dank Peter. Und für Insider: Der Marktplatz ist viel zu klein, der Adler zieht am Himmel seine Kreise und hält die Augen offen.

Ramona aus Vogtareuth

Nach dem „Abenteuer Beziehung“ wieder zu Hause angekommen, finde ich keine Worte, die beschreiben könnten, was ich erleben durfte. Wenn ich mit meiner Aufmerksamkeit zu meinem Herzen gehe, verspüre ich eine große Liebe für Alles was ist. Liebe für die wertvollen Menschen, denen ich begegnen durfte. Liebe für den Menschen, der uns diese Erfahrungen ermöglicht. Ich spüre Liebe und eine tiefe Zufriedenheit. Was hätte mir dieses Wochenende Wertvolleres schenken können? Ich bedanke mich bei allen Teilnehmern und wünsche uns, dass wir immer häufiger erkennen können, welche wunderbaren Geschenke das Leben, unser Leben, für uns bereit hält.

Norbert aus Salzburg

Es erforderte meinen Mut, mich für das Seminar anzumelden. Schön war das Abenteuer „Beziehung“. Im Nachhinein kann ich das Seminar empfehlen. Die eigene Beweglichkeit und mein inneres Kind habe ich stark gespürt und meine innere Quelle neu entdeckt. Die Musik und das Tanzen haben mich sehr angesprochen. Es ist eine große Kraft, wenn Dir Menschen in einem Ritual bewusst und bedingungslos Liebe schenken. Norbert aus Salzburg.

Diana aus Eberswalde

Hallo an alle. Das letzte mal wo mein Mann und ich ein Tantrastudio ist leider schon fast 3 Jahre her. Gern würden wir uns auch mal wieder die Zeit und das Geld nehmen um an ein solchem Seminar teil zunehmen. Mit etwas Glück gewinnen wir einen Gutschein und wir können uns dann alle kennen lernen. Allen anderen aber trotzdem viel Glück beim Gewinnen. Liebe Grüße Andreas und Diana.

Uli aus Oberderdingen

An alle aus dem Seminar „Abenteuer Beziehung“ vielen Dank für die Offenheit und das tolle Wochenende. Ganz besonders möchte ich unseren beiden Namensschwestern danken, die mir zum einen gezeigt haben, dass sich „Bedürfnisse nicht verheimlichen lassen und zum anderen, dass die – offen und bedingungslos – gezeigten Bedürfnisse ein ganz großes Geschenk, nicht nur für einen selbst sind. Ich habe auf einer ganz ganz tiefen Ebene kapiert – im Kopf weiß ich das ja schon lange -, dass ich es niemals allen recht machen kann.Es war eine wunderbare Erfahrung: „ich selbst zu sein ist toll“, die sogar hier draußen im „realen Leben“ gilt.

Anja

Hallo! In dem Seminar „Abenteuer Beziehung“ habe ich ein Wellenbad von Gefühlen erlebt. Ich habe ganz tief in mir etwas Kostbares entdeckt und nehme dieses wunderschöne Geschenk an. Liebe Grüsse Anja

Brigitte aus Ehrenkirchen

Liebe Annette, lieber Peter,
schon länger wollte ich Euch schreiben und mich bei Euch für die respektvolle und liebevolle Umgehensweise bedanken. Euer Eingehen auf jeden Einzelnen mit seinen speziellen Themen, Verletzungen und Stärken, machte das Seminar für mich zu einer guten Erfahrung. Ich bedanke mich nochmals auf diesem Wege ganz herzlich für das Wochenende. Gruß Brigitte

Susanne aus München

Euer Seminar „Abenteuer liebevolle Beziehung“ war hochinteressant vom Thema her und wie jedesmal sehr schön und liebevoll von Euch geleitet. Bald treffen wir uns wieder im nächsten Seminar bei Euch. Herzliche Grüße und eine liebe Umarmung für Euch.
Susanne

Oliver aus Darmstadt

Das Seminar “ Abenteuer liebevolle Beziehung “ 24. – 26.09. hat mir sehr gut gefallen. Durch dieses Seminar habe ich meine wahren Bedürfnisse mehr kennengelernt und erfahren, daß diese (und somit ich) soweit vollkommen in Ordnung sind. besonders haben mir die Meditationen, die Übungen und natürlich das schöne Ritual gefallen. die Erkenntnisse über meine Bedürfnisse nach Nähe und Zärtlichkeit etc. und was dies bei einem Partner auslöst, der nach Freiheit strebt und keine Nähe zulassen kann … einfach phänomenal.
Herzlichen Dank für diese Erfahrungen, die mir auf meinem Weg mich zu lieben und eine liebevolle Beziehung zu haben sehr hilfreich sind.
Lieben Gruß Oliver

Torsten aus Hayingen

Euer Seminar vom 24. – 26. 09. war klasse – und tiefgründig. Geschätzt habe ich sehr das ich den Wunsch nach Nähe und auch den Wunsch nach Freiheit in mir trage, und das ich beides brauche. Und wenn ich die Wünsche des Partners zu sehr beachte meine eigene Freiheit verloren geht, und damit auch die Liebe….
Alles Liebe + Danke von Torsten