Seminar „Nein sagen und Grenzen setzen“

 4. Kernressource „Autonomie“

Seminarleitung

Michael Zieger und Silke Busse

 

Seminarzentrum Sonnenstrahl

Sebastian-Kneipp-Str. 1

88353 Kißlegg

Telefon  07563/189-0

info@hotel-sonnenstrahl.de

www.seminarzentrum-sonnenstrahl.de

 

Fragen an:  info@bewusster-lieben.de

Seminarbeschreibung „Nein sagen und Grenzen setzen“

Im ersten Schritt lernen wir unseren Grenzen zu spüren und unser JA zu uns zu spüren.

Aus diesem JA zu Dir erwächst die Kraft ein NEIN zum anderen sagen zu können, ohne Vorwurf, Beschuldigung, Aggression oder Beschämung.

Diese wichtige Fähigkeit NEIN sagen zu können, ermöglicht uns erst, uns wirklich zu öffnen und ein wirkliches JA zum anderen zu sagen.

4. Kernressource „Autonomie“

Alter: 2 bis 4 Jahre

 

Die 4. Kernressource im Kindesalter
Wir machen die Erfahrung, dass wir uns ausdehnen können, Freiräume entdecken können und die Welt entdecken dürfen. Die Grenzen, die wir aufzeigen, werden respektiert.

Die 4. Kernressource im Erwachsenenalter
Wir sind in der Lage Nein zu sagen und Grenzen gegenüber anderen zu setzen. Wir können unsere Meinung mitteilen ohne Schuld (Scham) und Furcht.

Willi entdeckt die Freiheit

Willi entdeckt voll Neugier mehr von dieser Welt und hat mittlerweile das Vertrauen in sich, alles alleine zu können. Seine Eltern lassen ihn Erfahrungen in einem sicheren Umfeld machen, geben ihm Freiräume und ermutigen ihn zur Selbständigkeit.

Willi lernt seine eigenen Grenzen zu zeigen, sich an seinen Eltern zu reiben und trotzdem die Liebe seiner Eltern zu behalten. Seine Eltern respektieren seine Grenzen und zeigen ihm auch sanft ihre Grenzen. Sie freuen sich an ihrem unternehmenslustigen, abenteuerlichen Sohn.

Willi erfährt zum ersten Mal die Kraft seiner Macht, eingebettet in der Liebe seiner Eltern.

Störungen – Überlebensstile – Scham-Identität und Gegen-Identität

Störungen

  • In seinem Zuhause geht es sehr streng zu, alles ist genau geregelt
  • Seine Eltern wissen immer, was das Beste für ihn ist
  • er wird bestraft, wenn er sich zu viel Freiheit erlaubt, nicht gehorcht
  • er lebt in der Furcht verlassen und erniedrigt zu werden, wenn er sein Ding macht
  • er wird ständig kontrolliert und behütet
  • er darf wenig eigene Erfahrungen und Fehler machen

Überlebensstile

  • Er verheimlicht Dinge
  • Er ordnet sich Autoritäten unter
  • Er fühlt sich schuldig, wenn er Nein sagt
  • Er versucht zu gefallen

Größte Angst

  • Wenn die Menschen mich wirklich kennen, werden sie mich nicht lieben.
  • Wenn ich meine wirklichen Gefühle zeige, dann werde ich nicht mehr geliebt.

Schwierige Sätze

  • Nein
  • Ich will nicht

Schambasierte Identität

  • Ich bin ein wütendes Kind
  • Ich bin ein rebellisches Kind
  • Ich kämpfe gegen Autorität
  • Ich habe Freude daran, andere zu enttäuschen

Gegen-Identität

  • Ich bin nett, freundlich und gefällig
  • Ich bin ein guter Junge
  • Ich bin ein gutes Mädchen
  • Ich habe Angst andere zu enttäuschen