Institut

Bewusster leben und lieben

Hier kommst Du zum geschützten Bereich der „HerzensBande 60PlusMinus“

Wenn Du noch keine Zugangsdaten hast, kannst Du sie gerne über den Informationsbereich (nächster Button) anfordern.

Wir haben ein virtuelles Projekt gestartet, in dem ein geschützter Raum zur Verfügung gestellt wird, damit sich Menschen in der Lebensphase “60PlusMinus” in Achtsamkeit und Wertschätzung authentisch zeigen bzw. begegnen können. Hier bekommst Du weitere Infos zur Herzensbande „60PlusMinus“uns kannst Dich anmelden.

Allgemeine Informationen zu den 60PlusMinus-Seminaren

Erfahrungsräume für ältere Erwachsene

Seminar „Aussteigen – Einsteigen“

Aussteigen aus alten Vorstellungen und Konditionierungen über deine Sexualität!
Einsteigen in neue Begegnungswelten der Lebensfreude, Lust und Lebendigkeit!
In diesem Seminar wollen wir nachspüren, was uns zu den Frauen und den Männern gemacht hat, die wir heute sind. Unsere bisherigen sinnlichen, sexuellen Erfahrungen haben uns geprägt und begleiten uns noch immer auf unserer Erinnerungsreise durch unser Leben.

Seminar „Intimität ein Wagnis?“

„Intimität braucht Mut!“

Wir dürfen Intimität nicht als Verschmelzung, als unbewusstes symbiotisches Einssein verstehen. Wirkliche Intimität in der Sexualität setzt Eigenständigkeit voraus und braucht vor allem Mut, sich mit all seinen Gefühlen zu zeigen und diese auch auszusprechen.

Seminar „Sexualität kennt kein Alter“

Ein erfülltes Liebesleben hört nicht mit dem Älterwerden auf – ganz gleich, ob Du in einer Beziehung lebst oder ohne Partner/-in.
Unser Körper hat sich verändert und doch bist Du noch immer der Mensch, der Lust und Sexualität leben mag.

Intensivseminar „Be-sinnlicher Jahresübergang“

Unsere Lebens-Übergänge wollen gefeiert werden; auch der Übergang ins Älterwerden gehört dazu. In unseren Seminaren 60PlusMinus während des Jahres haben wir Zeit und Raum dafür geschaffen und oftmals neue Räume in uns und miteinander betreten.
Besonders zum Jahreswechsel erfahren wir, dass unsere Zeit wie im Flug vergeht. Dem wollen wir nachspüren, das vergangene Jahr verabschieden und das Neue Jahr begrüßen.